TR Brandschutz-Zertifizierung

Das TR Brandschutz-Zertifikat bestätigt die Konformität zu den Brandschutznormen der Zollunion.

Zugrundeliegende gesetzliche Regelungen sind:

Das Technische Reglement über die Brandschutzsicherheit (Föderales Gesetz ? 123-FZ vom 22.07.2008)

Die Verordnung des russischen Ministeriums für außerordentliche Situationen (? 312 "Über das Zertifizierungssystem im Bereich Brandschutz in der Russischen Föderation" vom 18.06.2003).

Ziel ist es, die Produkte hinsichtlich ihrer Brandeigenschaften zu klassifizieren (zum Beispiel bezüglich der Entflammbarkeit, der Entwicklung von toxischen Stoffen bei Bränden etc.). Die Klassifizierung kann gegebenenfalls von europäischen Zertifikaten abgeleitet werden, oder aber es müssen Produktmuster für eine individuelle Untersuchung eingereicht werden.

Zu den im System Brandschutz zertifizierungspflichtigen Erzeugnissen zählen u. a.: 

•    Ausrüstungen für den Brandschutz und die Feuerwehr 
•    ausgewählte Werkstoffe und Materialien (Isoliermaterialien, viele Kunststoffe, Verkleidungen, Fußbodenbeläge, Kunststoffbahnen, Dachmaterialien u. a.)
•    ausgewählte Bauprodukte (Bauprodukte mit Brandschutzfunktion, Kabelschächte, Baustoffe aus Kunststoff – z. B. Fensterprofile, Rauchabzugseinrichtungen u. a.)
•    ausgewählte elektrotechnische Erzeugnisse (Kabel mit Isolierung, Heizkabel, Kühlschränke mit Kompressoren u. a.)

Der Feuerschutz wird vorwiegend von staatlichen Körperschaften und gewissen öffentlichen Baustellen angefordert. 
Die Zertifikate werden entweder bezogen auf die einzelne Lieferung ausgestellt oder für 5 Jahre und 1 Serie und wird dem Hersteller ausgestellt.

Man muss erfahrungsgemäß von 2 bis 4 Wochen bis zur Ausstellung des TR Brandschutz Zertifikates rechnen.