TR-CU Ex Zertifikat

Am 15.02.2013, sind alle explosionssichere Ausrüstungen (elektrisch (elektrische Betriebsmittel), einschließlich Ex-Komponenten und nicht-elektrische Geräte für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen) zu bestätigen die Einhaltung der technischen Vorschriften der Zollunion.    

Der Nachweis ist das TR-CU Ex- Zertifikat nach dem Technischen Regelwerk 012/2011 “Über die Sicherheit von Ausrüstungen für den Betrieb in explosionsgefährlicher Umgebung”, Beschluss der Kommission der Zollunion am 18. Oktober 2011 ? 825).

Der  TR CU –Ex Zertifikat ist aufgebaut wie ein TR CU Zertifikat mit der Besonderheit, dass im Anhang weitere Angaben zu Explosionsschutz aufgeführt sind.

 

Es gibt zwei Arten der   TR CU-Ex Zertifikat:

1. Vertragsbezogenes   TR CU-Ex Zertifikat

Dieses wird für einen Vertrag ausgestellt und bleibt so lange gültig, bis der Vertrag vollständig erfüllt ist, d.h. bis die gesamte Vertragsspezifikation im Zielland angekommen und zolltechnisch bereinigt worden ist.

2.   TR CU-Ex Zertifikat mit einer Gültigkeit von 1-5 Jahren, Serienproduktion

Mit diesem Serienzertifikat können die Exporteure innerhalb der Gültigkeitsdauer (Zeitraum von 1-5 Jahren) das im Zertifikat genannte Produkt beliebig oft exportieren. Bei einem TR CU-Serienzertifikat fordert der Gesetzgeber die Durchführung von Audits. Diese werden in der Regel vor der eigentlichen Zertifizierung durchgeführt.

Bitte, beachten Sie die EAC-Zertifizierung, nach den neuen Regelungen der Zollunion, von eine juristische Person, die auf dem Gebiet der Zollunion registriert ist, beantragt werden muss. Der Hersteller bleibt im Zertifikat weiterhin als Hersteller aufgeführt. 

 

Durchführung der  TR CU-Ex Zertifizierung:

1.    Sammlung der notwendigen Dokumentation für   TR CU-Ex Zertifizierung
2.    Auditing der Hersteller
3.    Entnahme von Produktmustern beim Hersteller 
4.    Erstellung des Entwurfes des   TR CU-Ex Zertifikates
5.    Abstimmung des Entwurfes
6.    Ausstellung des   TR CU-Ex Zertifikates
7.    Registrierung der Produkten in den staatlichen Register der Zollunion

 

Notwendige Unterlagen für die  TR CU -Ex Zertifizierung:

1.    Vertrag mit einer juristischer Person in den Zollunion  
2.    Registrierungs-Dokumente der juristische Person (des Antragstellers)
       -Handelsregisterauszug
       -Anmeldung bei der Steuerbehörde
       -Bescheinigung vom Statistikamt
3.    Bedienungsanleitung in Russisch
4.    Technischer Pass
5.    Früher erteilte Zertifikate und Protokolle zu explosionsgeschützten Ausrüstungen (sowohl einheimische, als auch ausländische Zertifizierungssysteme).
6.    Im Falle der Zertifizierung eines komplexen Erzeugnisses sind Zertifikate und Dokumentationen für sämtliche Komponenten erforderlich.
7.    Konformitätserklärung CE
8.    Interne und externe Prüfprotokolle 
9.    ISO 9001 (falls vorhanden)
10.    Sonstige Unterlagen, die direkt oder indirekt die Konformität der Maschinen und Anlagen mit den Anforderungen des vorliegenden technischen Regelwerks bezüglich Sicherheit bestätigen (soweit vorhanden)
11.    Elektrische Schaltbilder – obligatorisch für folgende Arten des Explosionsschutzes:

ia, ib, ic – Eigensichere elektrische Ausrüstungen
nA – nichtfunkende elektrische Ausrüstungen
o – Ölfüllung der Umkapselung (gefordert ist ein Verfahren zur automatischen Ölstandsüberwachung)
pv, px, py, pz – Füllung oder Spülung der Umkapselung mit Überdruck (gefordert ist ein Verfahren zur automatischen Druckkonstanthaltung)
s – spezielle Art des Explosionsschutzes
op is, op pr, op sh - Ausrüstungen und Übertragungssysteme, die optische Strahlung verwenden

12.    Zeichnungen der Montageplatten - obligatorisch für folgende Arten des Explosionsschutzes:

? – erhöhte Sicherheit der Art "?"
ia, ib, ic – eigensichere Ausrüstungen
ma, mb, mc – Vergusskapselung
nA – nichtfunkende elektrische Ausrüstungen
s – spezielle Art des Explosionsschutzes
op is, op pr, op sh - Ausrüstungen und Übertragungssysteme, die optische Strahlung verwenden

13.    Zusammenstellungszeichnungen mit Angabe der Materialien und Parameter des Explosionsschutzes
14.    Informationen zur Auswahl der Muster.
15.    Adresse des Lagerortes, wo die Auswahl der Muster vorzunehmen ist.
16.    Fotos des zu zertifizierenden Erzeugnisses (mindestens 5 Bilder, darunter obligatorisch eine Gesamtansicht und ein Foto des Typenschildes)
17.    Ausgefüllte Ankette
18.    Entwurf der Produkt Schildes

Man muss erfahrungsgemäß von 1 bis 4 Wochen bis zur Ausstellung des   TR CU-Ex Zertifikates rechnen.

Nach der Zertifizierung der Produkte die im Rahmen der technischen Regelwerke der Zollunion zertifizierten Erzeugnisse sind mit dem Zeichen (EAC) als Bestätigen der Zertifizierung zu kennzeichnen.

 

Die Anforderungen an das EAC-Zeichen

 

 

Für das Anbringen des EAC Zeichens auf Produkten gelten folgende Grundanforderungen:

•    Das Zeichen muss auf jede Produkteinheit, Verpackung oder Begleitunterlage angebracht werden. 
•    Das Zeichen muss gut sichtbar sein. 
•    Das Zeichen muss leserlich sein. 
•    Die Darstellung des Zeichens muss einfarbig sein. 
•    Das Zeichen muss zur Farbe des Hintergrunds in Kontrast stehen. 
•    Das Zeichen muss dauerhaft angebracht sein. 
•    Das Zeichen muss mindestens 5 mm groß sein. 

 

?? steht für Explosionsschutz (Ex-Schutz).

Die Größe der speziellen Ex-Kennzeichnung ist vom Hersteller der Geräte bestimmt werden

für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen. Das Zeichen soll nicht weniger als 10 mm und gut lesbar sein. Die genaue Größe und die Art der Anbringung ist Sache des Herstellers. Technische Reglements (TR) regeln, wo das Logo auf Produkt, Verpackung und Begleitunterlage anzubringen ist.

Bei Nichteinhaltung dieser Auflage wird bei Auffallen eine Strafe verhängt!